6 Tipps, wie du Actionsportarten nachhaltiger ausüben kannst

6 Tipps, wie du Actionsportarten nachhaltiger ausüben kannst

Egal ob im Schnee, auf Bergen, in der Luft oder im Meer: Der größte Unterschied zwischen Actionsportarten und den meisten anderen Sportarten ist, dass Actionsportarten zumeist in direkten Kontakt mit der Natur betrieben werden.

Damit ist es offensichtlich, dass Actionsportarten zumeist nicht sehr umweltfreundlich sind. Trotz dessen ist es nicht ganz unmöglich, seinen CO2-Fußabdruck auf den Adrenalin-Erlebnissen in Grenzen zu halten und umweltschonend Actionsport zu betreiben. 

In diesem Beitrag geben wir dir 6 Tipps, wie du nachhaltiger Actionsportarten betreiben kannst. 


Wähle einen umweltschonende Sportart

Das Erste, was du machen kannst, ist deine Actionsportart bedacht zu wählen. Wähle also möglichst eine Actionsportart, welche geringe Auswirkungen auf die Umwelt hat. Es gibt zahlreiche Actionsportarten und damit auch viele nachhaltige Alternativen. So ist Dirt Biking umweltbelastender als Mountain Biking, Motorbootfahren ist schädlicher als Kajakfahren und Fallschirmspringen schadet der Umwelt mehr als Kitesurfing. Am nachhaltigsten sind diejenigen Actionsportarten, bei denen du aus eigener Kraft, durch die Schwerkraft, durch den Wind oder durch die Wellen angetrieben wirst. Falls du einen Sport ausüben möchtest, bei dem du zusätzlichen Auftrieb, benötigst, dann wähle dir einen Ort, der mit erneuerbaren Energien betrieben wird. So kannst du nämlich deinen CO2-Verbrauch um einiges reduzieren.


Wähle einen nachhaltigen Actionsport-Ort 

Auch bei der Wahl des Ortes, an dem dein Abenteuer stattfindet, kannst du dich für mehr Nachhaltigkeit entscheiden. Wie umweltbelastend deine Reise ist, hängt davon ab, wie weit der Ort entfernt ist, welches Transportmittel du wählst und wie nachhaltig der Sport dort ausgeübt werden kann. 

Viele wählen das Auto, da so Ausrüstungen wie die eigenen Boote, Fahrräder, Surfboards und so weiter besser mitgenommen werden können. Autofahren mit schwerem Gepäck belasten jedoch die Umwelt in besonderes Maße. Zudem lassen sich Fahrten mit dem Auto auch umgehen. Wenn du Ausrüstung zum Strand oder See transportieren möchtest, könnte das Mieten eines Lagerraums eine deutlich nachhaltigere Alternative sein. Damit verkleinerst du nicht nur deinen CO2-Fußabdruck, sondern kannst auch einiges an Benzin und Parkgebühren sparen. Womöglich sparst du dadurch sogar mehr Geld als, wenn du deine Ausrüstung mit dem Auto immer selbst mitnimmst. Wenn auf das Reisen mit dem Auto nicht verzichten kannst, solltest du versuchen Fahrgemeinschaften zu bilden. Reisen mit mehreren Personen macht im Endeffekt schließlich auch mehr Spaß.

Näher gelegene Reiseziele in Europa sind grundsätzlich eine nachhaltigere Wahl als weiter entfernte Ziele. So ist Surfing nicht nur in den beliebten Surfspots in Kalifornien und Hawaii großartig, sondern auch an Küste Portugals. Skifahren ist nicht nur in Colorado ein Abenteuer, sondern auch in Österreich oder Italien und eine Bergwanderung kann anstatt im Himalaya auch in der Schweiz deinen Horizont erweitern.


Reduziere deinen Müll und nimm den Müll von anderen mit 

Eines der wichtigsten Dinge, die du machen kannst, ist, deinen eigenen Müll während deiner Action-Abenteuer zu reduzieren. Dies beginnt bei den Dingen, die du mitnimmst: So kannst du beispielsweise eine wiederverwendbare Flasche nehmen, anstatt Wasser in Plastikflaschen zu kaufen. Daneben kannst du dein Essen in wiederverwendbare Brotdosen stecken anstatt sie in Tüten oder Frischhaltefolie zu packen. Wenn du dennoch Abfälle hast, solltest du sie mitnehmen und sicher entsorgen. 

Zusätzlich kannst du noch ein Schritt weiter gehen und den ein oder anderen Abfall von anderen mitnehmen. Schließlich sind in der Wildnis, in den Bergen oder am Strand häufig auch andere Menschen, welche mit den Naturräumen weniger schonend umgehen. Auf diese Weise kannst du einen großen Beitrag zum Schutz der Naturgebiete leisten. 


Respektiere die Natur 

Bei Actionsportarten befindest du dich zumeist in direkten Kontakt und Einklang mit der Natur. Versuche also auch die Natur, die du dabei erlebst, zu respektieren und nicht bereitwillig zu schaden. Es ist klar, dass du beispielsweise während deiner Wanderung oder beim Radfahren die ein oder andere Pflanze oder Insekten zertrittst. Versuche jedoch dies nicht zu tun, wenn es leicht umgehbar ist. Beachte dazu auch möglichst Schilder: Falls ein Gebiet zum Schutz von Wildtieren oder Pflanzen gesperrt sein sollte, dann versuche dich, daranzuhalten. 


Verschenke, verkaufe oder recycle alte Ausrüstung 

Auch bei der Wahl der für den Actionsport erforderlichen Kleidung und Ausrüstung kannst du die Umwelt auf vielfältige Weise schonen. Falls du Kleidung und Ausrüstung hast, die Flecken oder Löcher hat oder einfach nicht mehr deinen Erwartungen entspricht, dann solltest du sie nicht gleich wegschmeißen. Schließlich kannst du Löcher in deiner Ski-Kleidung, in deinen Schuhen oder im Rucksack auch leicht flicken und wieder wasserdicht machen. Auch Fahrräder oder Boote lassen sich mit der Hilfe von einem Spezialisten zumeist wieder reparieren. Damit kannst du nicht nur an Geld sparen, sondern auch deinen Konsum und damit Abfall verringern.

In einigen Fällen kann es sein, dass deine Ausrüstung wirklich nicht mehr repariert werden kann oder diese nicht mehr deinen Anforderungen entspricht – beispielsweise wenn du größere oder bessere Ausrüstung brauchst. Aber auch dann solltest du sie nicht einfach in den Müll werfen. 

Sportler mit niedrigeren Erwartungen oder Geld würden diese für ihre Zwecke vielleicht gut gebrauchen können. Es ist damit eine gute Wahl, deine Kleidung oder Ausrüstung an andere zu verschenken oder zu verkaufen. Online Verkaufsplattformen wie eBay oder Vinted machen es heutzutage sehr leicht, alte Kleidung zu verkaufen. Auch auf Flohmärkten lassen sich häufig einige Kleidungsstücke und Ausrüstung direkt und schnell verkaufen.

Wenn du etwas kreativ bist, kannst du für deine alte Kleidung und Ausrüstung auch neue Verwendungsmöglichkeiten finden. So kannst du aus Badeanzüge und Neoprenanzüge Handy- oder Laptophüllen herstellen, aus langen Sporthosen mit Löchern eine kürzere Hose zaubern oder aus Kletterausrüstung Kleiderhaken machen. Selbst dein Garten kann mit deiner unbrauchbaren Ausrüstung verschönert werden: Snowboards und Surfboards lassen sich zu Möbeln, wie Bänke umfunktionieren und Stiefel können als schicker Blumentopf Verwendung finden. 


Wähle nachhaltige Kleidung und umweltschonende Kleidung 

Auf Online-Plattformen wie eBay und Vinted und auf Flohmärkten kannst du nicht nur Kleidung nachhaltig verkaufen, sondern auch tauschen und kaufen. 

Falls du dort nicht fündig wirst, gibt es auch viele andere Möglichkeiten nachhaltige Kleidung zu kaufen. Du musst nicht immer die Billigste oder Erstbeste Ausrüstung kaufen. Viele Läden und Unternehmen bieten nachhaltige Kleidung und Ausrüstung, welche obendrein qualitativ sehr hochwertig ist. Mittlerweile gibt es für alles mögliche nachhaltige Alternativen: So gibt es zum Beispiel aus Plastikflaschen recycelte Badeanzüge und Neoprenanzüge, nachhaltige Kletterausrüstung und vieles mehr. Auch Kleidung aus Bambus, Ananasblätter und Kork sind nicht ungewöhnlich. So gibt es beispielsweise auch sehr stabile und hochwertige Rucksäcke und Sportschuhe aus Kork. 


Bei Actionsportarten kommst du mit der Natur in Kontakt wie bei keinen anderen Sportarten. Dies heißt jedoch nicht immer, die Natur auch schädigen zu müssen. Von der Wahl des Abenteuers über der Ausübung des Sports bis hin zu deiner Ausrüstung kannst du einiges tun, um die Umwelt zu schützen. Auf diese Weise kannst du mit guten Gewissen und in völligen Einklang mit der Natur deine Action-Erlebnisse in vollen Zügen genießen. 


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihr Kommentar wird erst nach Prüfung veröffentlicht.

Datum

9. Juni 2022

Kategorien

Kultur
Umwelt

Zurück zur Übersicht

Alle bei uns gelisteten Marken und Designer lassen ihre Produkte ausschließlich in Europa unter sozial fairen Bedingungen fertigen. Davon überzeugen wir uns regelmäßig persönlich vor Ort.

100%
MADE IN EUROPE

Beim Versand geht Verantwortung für uns weiter. Wir verfolgen eine 0%-Plastik-Politik und verwenden retournierte Kartons ein zweites Mal. Das spart enorm viel Müll und tut der Umwelt gut.

99% PLASTIKFREIER
VERSAND

Wir achten auf einen umweltfreundlichen und klimaschonenden Versand und versenden daher stets CO2-neutral. Das gewährleisten wir nicht nur im Rahmen der GoGreen-Initiative von DHL sondern immer!

VERSANDKOSTEN
NUR 0,99 €

Rundum zufriedene Kunden sind unser Ziel. Dazu gehört für uns bei Nichtgefallen ein kostenloser* Rückversand innerhalb Deutschlands innerhalb einer Rückgabefrist von 30 Tagen.

KOSTENLOSER
RÜCKVERSAND

Unsere Seite ist mit einer SSL-Verschlüsselung und einer zusätzlichen Web Application Firewall gesichert, um nicht nur uns, sondern vor allem Ihre Daten beim Zahlungsverkehr bestmöglich zu schützen.

SICHERE UND BEQUEME ZAHLUNG

Nachhaltigkeit funktioniert für uns nur mit einem 100% ganzheitlichen Ansatz und danach bewerten wir alle unsere Produkte, Lieferanten und Partner sowie uns selber. Hinzu kommt eine große Portion „Liebe“ zum Thema!

ECO. FAIR. VEGAN. &
MIT VIEL LIEBE

Bewertungen & Auszeichnungen

NACHHALTIGKEIT

SICHERHEIT

Certificate